Telefonische Terminvereinbarung
0251- 922 55 50

Telefonische Terminvereinbarung
0251- 922 55 50

Parodontitis

Parodontitis

Die Entzündung des Zahnhalteapparates wird als Parodontitis bezeichnet. Umgangssprachlich wird es oft als Zahnfleischentzündung oder Parodontose bezeichnet, obwohl dies fachlich meist nicht korrekt ist.

 

Die Parodontitis wird wie Gingivitis (Zahnfleischentzündung )  durch bakterielle Plaque (Zahnbelag) ausgelöst, einem zäh anhaftenden Biofilm. Hauptunterscheidungsmerkmal ist der bei der Parodontitis vorhandene, röntgenologisch nachweisbare Knochenabbau, während die vertieften Zahnfleischtaschen bei der Gingivitis  durch die entzündliche Schwellung der Gingiva zustande kommen. Eine langandauernde Gingivitis (Zahnfleischentzündung) kann auf den Kieferknochen, die Wurzelhaut  und das Zement übergreifen. Die Therapie  besteht darin, den Entzündungszustand  des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparats zu beseitigen und Plaque und Zahnstein sowie entzündungsfördernde Faktoren zu beseitigen. Die Behandlung gliedert sich in verschiedene Phasen mit unterschiedlichen Maßnahmen.